Verbandsziele des RTGV

Der Deutsche Reiseleiter und Tourguide Verband e.V. vertritt die Interessen der im Geltungsbereich des deutschen Reiserechts tätigen Reiseleiter. Dabei definieren wir den Begriff Reiseleiter umfassend als die Personengruppe die sich während der Durchführung einer Reise um den Reisegast kümmert. Das bedeutet Tätigkeiten von der Reisebegleitung beginnend bis zum Gästeführer mit und ohne Spezialisierung. Wobei in der Regel eher nur Teilbereiche aus dem breiten Spektrum zum jeweiligen Tätigkeitsfeld gehören werden.

Dabei ist das Beschäftigungsverhältnis  eher unbedeutend. Wir vertreten sowohl Reiseleiter die diese Tätigkeit als einen Aspekt des Reiseveranstalters machen genauso wie Reiseleiter die lohnabhängig beschäftigt oder über einen Honorarvertrag  beauftragt sind. Auch der Umfang der Tätigkeit ist von untergeordneter Bedeutung. Teilzeitkräfte werden von uns  genauso vertreten wie Vollzeitkräfte. Nötigenfalls können wir im Verband zu spezifischen Fragen Untergruppen bilden.

Aus der unterschiedlichen Form und dem wechselnden Umfang der Beauftragung ergibt sich fast automatisch die Beratung und Hilfe in Rechtsfragen als eines der zentralen Betätigungsfelder des Verbandes.

Als Mitglieder werben wir zum einen um Reiseleiter die von Deutschland aus beauftragt wurden, wo  also der Sitz des Veranstalters oder Auftraggebers in Deutschland ist.  Zum zweiten werben wir um Reiseleiter die für deutsche Reisegäste tätig werden und zum dritten um Reiseleiter die im Auftrag ausländischer Auftraggeber in Deutschland tätig werden. Gerade im internationalen Vergleich ist uns die Schärfung des Berufsbildes des Reiseleiters  besonders wichtig. Damit verbunden ist dann die zweite Säule unserer Verbandstätigkeit: Die Ausbildung von Reiseleitern und die Definition von Anforderungsprofilen.

Der Verband ist politisch neutral. Er wird sich aber natürlich dann zu Wort melden, wenn arbeitsmarktpolitische Fragen, sozialpolitische Fragen oder ordnungsrechtliche Änderungen diskutiert werden, die die Arbeit der Reiseleiter betreffen oder berühren. Insofern sucht der Verband kontinuierlich das Gespräch sowohl mit den einschlägigen Politikern als auch mit den Verbänden und Einrichtungen der Veranstalter.

Der Verband will auch Kommunikationsplattform für die breite Diskussion und den Erfahrungsaustausch zwischen den Reiseleitern, zwischen Reiseleitern und Veranstaltern und zwischen Reiseleitern und der Politik sein. Vermittlungsbörse, Blog und Foren auf der eigens dafür optimierten Internetseite sollen von Beginn an diesem Anliegen gerecht werden.